Bühne frei ...


Sonntag 19. Januar 2020 11:15 Uhr Uhr Aula Wilmatt

Fritz Vischer und Martin Vögtli

 Im Rollstuhl – aber «ansonsten munter»

Fritz Vischer (Jahrgang 1954) erlitt 1977 in Südamerika einen Töffunfall und ist seither querschnittgelähmt. Er hat ein Buch geschrieben, über sein Leben im Rollstuhl: in einer blumigen und direkten Sprache und mit viel Humor, der auch die eigene Person einbezieht. Das Buch wirkt nie ankla-gend oder weinerlich, es ist ein Plädoyer für Lebensfreude «trotz allem» und für einen unbelasteten Umgang mit Menschen, die mit einem Handi-cap leben müssen. Martin Vögtli (Jahrgang 1962) ist 1987 durch einen Arbeitsunfall zum Paraplegiker geworden. Er ist im Dorf bestens integriert und vernetzt, in vielen Vereinen und Institutionen tätig. Ein Gespräch mit den beiden Therwiler «Rollstuhlfahrern» lotet aus, wie sie mit ihrer Behin-derung umgehen, wie sie die Rolle der Dorfgemeinschaft erleben, wo es noch Hürden zu überwinden gilt. Was tun sie selber, um nicht in die Aussenseiterrolle zu geraten und wo müsste sich die Gesellschaft noch mehr engagieren? Das Gespräch mit Fritz Vischer und Martin Vögtli findet statt

 

19. Januar 2020 11:15 Uhr



veranstaltungsort

Aula Wilmatt

Von der BLT-Station «Hüslimatt» resp. «Therwil Zentrum» sind es ca. 7min zu Fuss bis zur Aula der Schule Wilmatt.